DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 06.06.2020 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalter"
BeitragVerfasst: 21.05.2020 15:37 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 25.05.2011 20:31
Beiträge: 50
Hello

Frage wie nennt man die Dinger fachlich richtig, mit welchen Stichwörtern kann ich danach suchen?

Danke und Gesund bleiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 22.05.2020 22:22 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2008 20:51
Beiträge: 139
Wohnort: Hückelhoven
Eventuell mal nach Bundbuchse suchen.
Gruss Guido

_________________
Seit 10/17 ,DRZ 400 S Bj 2005 Blau, 4300 Km, Yoshimura Auspuff,E Krümmer ,CRD Rahmen/Motorschutz,
TM 40 Inotec Gabelbrücke, 28mm Magur Lenker. China Dreifingerhebel, Braking 270mm Bemse.
Unnabiker Kühlerschutz , Garmin 276c


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 23.05.2020 10:13 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 25.05.2011 20:31
Beiträge: 50
Danke

Dies ist aber eher "das Gegenteil", sprich der "Beilagscheibenteil" ist schmal und der "Abstandhalterteil" ist lang.

Ich überlege schon, ob ich mir sowas nicht aus zwei (zusammengeklebten?) Teilen (Karosseriescheibe + Metallring) "basteln" soll. Der Sinn des Ganzen ist ja, daß es die Kunststoffteile aufgrund der Vibrationen nicht zerreißt. Also könnte ja auch ein beigelegter Gummi ...... stattdessen sinnvoll sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 23.05.2020 20:12 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3600
Wohnort: Biggesee
Gummi ist gut, aber unbedingt mit Noppen!

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 23.05.2020 21:47 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007 23:47
Beiträge: 939
Wohnort: Hessen, da wo regiert wird
Hallo Seppi,

an welcher Stelle an der Karosserie der Zette willst Du denn etwas auf Abstand halten?
So ein Gummi leistet da bestimmt gute Dienste. :opa:

Hast Du evtl. mal ein Bild?

_________________
Ich öle gern. (alle acht!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 23.05.2020 23:45 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2008 20:51
Beiträge: 139
Wohnort: Hückelhoven
Da hätte ich was gefunden.
https://www.motorsportgoetz.com/Kotflue ... rad-Roller
Gruss Guido

_________________
Seit 10/17 ,DRZ 400 S Bj 2005 Blau, 4300 Km, Yoshimura Auspuff,E Krümmer ,CRD Rahmen/Motorschutz,
TM 40 Inotec Gabelbrücke, 28mm Magur Lenker. China Dreifingerhebel, Braking 270mm Bemse.
Unnabiker Kühlerschutz , Garmin 276c


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 24.05.2020 15:59 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 25.05.2011 20:31
Beiträge: 50
Frido hat geschrieben:
Gummi ist gut, aber unbedingt mit Noppen!


Ab 70 (da habe ich (noch) ein paar Jährchen :) ) könnte ich diese Hilfsmittel brauchen, danke, es geht (noch) ohne :D

Schmiermaxe hat geschrieben:
Hast Du evtl. mal ein Bild?

Bild

Der mittlere ist von der Werkzeugtasche am hinteren Kotflügel, die beiden anderen von der Kunststoffverkleidung

Schmiermaxe hat geschrieben:
an welcher Stelle an der Karosserie der Zette willst Du denn etwas auf Abstand halten?


Zwei von der Verkleidungsteilen habe ich irgendwo ..... angebaut :D

Schmiermaxe hat geschrieben:
So ein Gummi leistet da bestimmt gute Dienste. :opa:


Immer :D
Ernsthaft: Es wird ein O-Ring oder ein sonstiger Dichtring werden, da sind manche ganz schön dick, die dürften passen.

314monty hat geschrieben:


Danke, das wäre genau das Richtige. Nur halt ein bißchen teuer (inklusive Versand), naja. Die Bezeichnung "Unterlegscheibe" ist so allgemein, daß alles, was man zwischen eine Schraube bzw Mutter und dem zu befestigten Ding stecken kann hineinpaßt :shock: also Beilagscheiben, Vierkantscheiben, halboffene "Scheiben" ............... aber das Bild zeigt genau das Richtige.
Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Bezeichnung der "Beilagscheiben mit Abstandhalt
BeitragVerfasst: 25.05.2020 00:06 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1136
Seppi hat geschrieben:
... ob ich mir sowas nicht aus zwei (zusammengeklebten?) Teilen (Karosseriescheibe + Metallring) "basteln" soll.

Hast du stark erhöhte Tagesfreizeit?

Solche Teile dreht man aus Stahl oder Alu aus einem Stück, noch besser ist eine Schraube, die die Scheibe und das Distanzstück schon angeformt hat, also ein Teil statt zwei. Das erleichtert das Handling.


Seppi hat geschrieben:
Der Sinn des Ganzen ist ja, daß es die Kunststoffteile aufgrund der Vibrationen nicht zerreißt. Also könnte ja auch ein beigelegter Gummi ...... stattdessen sinnvoll sein.

Nein! Der Sinn ist, dass du die Schraube, mit der der Kunststoffseitendeckel gehalten wird, überhaupt mit der nötigen Spannung (= dem notwendigen Drehmoment) anziehen kannst. Wenn du den Kunststoffdeckel nur mit einer Schraube und einer einfachen flachen Beilagscheibe (also ohne Distanzstück) festschraubst, löst sich nach kurzer Fahrzeit die Verschraubung, die Schraube geht verloren, der Deckel ist lose. Grund ist, dass der Kunststoff unter dem Anpressdruck der Schraube nachgibt und somit die notwendige Spannung der Schraube nachlässt.

Die Schraube muss gegen den Rahmen festgezogen werden, das passiert über das Distanzstück, also Metall gegen Metall. Das Distanzstück gibt nicht nach und die Schraube kann gegen den Rahmen mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment angezogen werden und hält diese Spannung dann auch.

Ein Nebeneffekt ist natürlich, dass der Kunststoffdeckel nicht beschädigt wird oder das Anschraubauge ausreist / aufgeweitet wird.

Zur Schwingungsentkopplung reicht eine beigelegte Gummi- oder Kunststoffscheibe nicht aus! Eine beigelegte Gummischeibe, deren Dicke bei der Länge des Distanzstücks natürlich berücksichtigt werden muss, verhindert nur, daß der Deckel klappert, wenn das Distanzstück nicht die richtige Länge hat.

Als Behelfslösung kannst du eine Schraube mit Beilagscheibe verwenden und als Distanzstück eine kleinere Scheibe oder ein kurzes Stück eines passenden Rohres nehmen. Als dauerhafte Lösung taugt das nicht.


VG
Knacker

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de