DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 18.09.2020 21:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 14:17 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 23.10.2015 19:21
Beiträge: 9
Wohnort: Bochum
Moin Leute,
da man nicht immer zeit und lust hat weite Wege auf sich zu nehmen reicht einem ja auch meist eine Kiesgrube, ein alter Tagebau oder eine ehemalige Zechen Halde um dort seine 3-4 Stunden etwas zu trainieren. Zum Glück befinden diese sich ja meist in einer Grauzone (zumindest habe ich an einer schonmal einen Polizisten getroffen der sich hinterher mit mir darüber unterhalten hat, dass er nur guckt ob irgendwer stress macht etc.).
Jetzt ist meine Frage: kennt ihr solche Spots? Ich persönlich habe in Bochum nur 2-3 wo man sich im ca 15 min aufhalten kann bis man von den Blauen verscheucht wird...
Also schreibt mir bitte alle aktuellen infos (am besten mit Adresse oder google maps link) die ihr über solche spots habt! Vielleicht trifft man sich ja mal beim fahren oder macht gemeinsam die Grauzone unsicher. gerne auch privat Tipps zukommen lassen

MfG Mikesch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 14:41 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2010 11:04
Beiträge: 1831
Wohnort: Sauerland
Hallo Mikesch,

ich glaube kaum, dass jemand dir hier solche Informationen geben wird.
Grundsätzlich ist es nämlich verboten, auch im Steinbruch/Tagebau. In diesem Fall ists zwar Privatgelände, aber ich glaube kaum, dass der Besitzer sein "Ja-Wort" geben würde, da er schließlich haftbar gemacht wird wenn dir dort etwas passiert.

Sicherlich gibt es einige "Spots", wo gefahren wird. Allerdings auch hier unter Vorbehalt. Und falls jemand diesen Vorteil genießt wird er es sicherlich nicht im Internet breittreten, da sich das sonst wahrscheinlich sehr schnell erledigt hat wenn immer mehr Leute dort fahren.

Eine für dich Interessante Adresse könnte Bilstain in Belgien sein, wo es ein offizieles Endurogelände für Anfänger bis Profi gibt.
Ist ca. 30km von Aachen entfernt.

www.rdmcbilstain.be

Grüße
Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 15:09 
Offline
DRZ-Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2015 17:36
Beiträge: 55
Wohnort: Duisburg-Rumeln
Und eventuell Gleichgesinnte unterstützen und hoffen das es mal mit dem legalen fahren im Gelände klappt...

http://msc-haltern.com/ :biken:

_________________
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 16:20 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1176
Oh weh,

BITTE HIER KEINE ANGABEN ZU (NOCH) FAHRBAREN GELÄNDEN ÖFFENTLICH MACHEN.

Warum nicht?
Ich gönne euch jeden Quadratmillimeter zum Fahren und bin natürlich auch an interessanten Geländen interessiert!
Eine Veröffentlichung in einem Forum hätte nur einen Effekt, auf den niemand scharf ist: Es würden mit Sicherheit zumindest in Ballungsgebieten wie dem Ruhrgebiet zu viele Leute innerhalb kurzer Zeit dort auflaufen, da ja auch Leute außerhalb des Forums mitlesen können. Ich denke da auch an Quad- oder SUV-Fahrer. Das würde mit Sicherheit ruck-zuck zu Kontrollen und Sperrungen / Strafen führen! Die Anwohner solcher Gelände kommen sicher mit vereinzelten Offroadern besser klar, als wenn am nächsten brauchbaren Wochenende ganze Gruppen dort Lärm und Schmutz verursachen.

M.E. ist es besser, sich in kleinem (lokalen) Kreis nichtöffentlich auszutauschen oder zu verabreden.

VG
Peter

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 18:48 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2010 11:04
Beiträge: 1831
Wohnort: Sauerland
So ist es, wenn man mal eingeladen wird, dann persönlich :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 19:47 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 23.10.2015 19:21
Beiträge: 9
Wohnort: Bochum
Den MSC Haltern 'unterstütze' ich auch
aber ein einfaches nicht kommentieren wenn man keinen spot hat hätte auch gereicht.
wer was weiß kann mir ja schreiben, dass niemand den jetzt hier drunter haut ist mir auch klar, aber dann bitte nicht mit den Moralapostel Geschichten nerven.
wer was weiß schreibt mir bitte so


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 19:51 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 23.10.2015 19:21
Beiträge: 9
Wohnort: Bochum
finds einfach nur lächerlich das man immer sofort geld machen muss. in anderen Ländern und Staaten funktioniert das Enduro fahren auch ohne dass einem da ans Bein gepisst wird oder man bis zu 20€ pro tag zahlen muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 21:04 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1176
EnduroMikesch hat geschrieben:
... aber ein einfaches nicht kommentieren ... hätte auch gereicht.
... aber dann bitte nicht mit den Moralapostel Geschichten nerven.


Hallo EnduroMikesch,

es ist leider nun mal besonders in Deutschland so, dass es fast keine geduldete (legal sowieso nicht) Möglichkeit mehr gibt, Enduro außerhalb von Crossplätzen oder bewirtschafteten Geländen (Hoope-Park & Co.) zu fahren. Sicher haben die Endurofahrer vielfach durch laute Mopeds oder rücksichtsloses Fahren dazu beigetragen, dass die Akzeptanz der Nicht-Enduro-Bevölkerung besonders in dicht besiedelten Regionen unter Null liegt.

Damit die wenigen verbliebenen Gelände nicht zusätzlich durch ständiges Frequentieren mit Quads, SUV und Enduros/Crossern mit im schlimmsten Fall ausgeräumten Auspufftöpfen zwangsläufig ebenfalls gesperrt werden, ist es einfach sinnvoll, diese Gelände hier NICHT öffentlich zu machen.

Ich bin seit vielen Jahren Tourguide bei zwei legalen Enduroveranstaltungen mitten in NRW (2 Tage freies Fahren auf insgesamt 6 Locations) auf privaten Geländen, die niemals außerhalb unserer Veranstaltung fürs Fahren geöffnet wären. Wir bitten die Teilnehmer jedes Jahr inständig, nicht nach der geführten Veranstaltung auf eigene Faust die Gelände zu "entern" und nicht außerhalb der angemeldeten und mit Polizei, Ordnungsamt, THW und Rotem Kreuz gemeinsam durchgeführten Endurotour dort rumzubrettern. Leider in manchen Fällen vergeblich! Durch ein paar Leute, die es trotzdem machen, droht jedes Jahr erneut die Genehmigung für unsere Veranstaltung entzogen zu werden - die Vorbereitungs- und Genehmigungsprozedur dauert jeweils 1 Jahr - rein ehrenamtlich! Da reichen 2 Anrufe von genervten Anwohnern, und es ist Schluss.

Ich hoffe, du verstehst daher meine Argumentation gegen die Veröffentlichung von noch befahrbaren Geländen.

Zu den Zitaten oben: Dir ist schon klar, dass du hier in einem öffentlichen Diskussionsforum Anfragen stellst? Es sollte daher m.E. selbstverständlich sein, auch auf Antworten, die dir persönlich nicht zusagen, sachlich und angemessen zu reagieren. Ob daher beleidigende Kommentare zu dem von dir gewünschten Ergebnis führen, kannst du sicher selber am Besten entscheiden.

VG
Peter

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 22:31 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1176
EnduroMikesch hat geschrieben:
... in anderen Ländern und Staaten funktioniert das Enduro fahren auch ohne dass einem da ans Bein gepisst wird


Hallo EM,

nochmal der nervige Knacker - diesmal aber neugierig auf deine Vorstellung, wo man noch solche paradiesischen Zustände "in anderen Ländern und Staaten" findet?

Selbst in Ländern (innerhalb der EU), in denen es bisher noch eine höhere Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber dem Fahren in freiem Gelände gegeben hat, wächst der Widerstand zunehmend. Ligurische Alpen, Rumänien, Italien, Frankreich ... wo wird einem denn nicht "ans Bein gepisst?". Selbst in Katar am persischen Golf (war ich 5x) kann man nicht nach Lust und Laune überall in der Wüste herumbrettern.

Meinen 1er habe ich im Frühjahr 1985 gemacht. Auf der BMW Enduro, die ich Anfang 1986 gekauft habe, sind inzwischen ca. 180.000 km auf dem Tacho - die wenigsten davon wurden auf der Autobahn gefahren!

Endurofahren (in freiem Gelände) ist heute ein echtes Privileg - ohne gesellschaftliche Akzeptanz. Auch wenn mir das nicht gefällt, es ist Fakt und wir müssen schauen, dass der Zustand nicht noch schlimmer wird. Zur umfangreichen Geschichte des Geländesports in Deutschland findet man viel Information im WWW (Wikipedia ...) und auch zu den Gründen, warum es heute nicht mehr akzeptiert wird.

VG
Peter

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 23.01.2016 22:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6359
Wohnort: südlich Frankfurt
Knacker hat (leider) zu 100% recht.... dem ist nichts hinzuzufügen.... :|

_________________
- cya Supermoto IDM 2020 ? - Ü40-Cup #8 - nur, die DRZ400E K2 ist nicht mehr - man fährt jetzt Grün..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fahren
BeitragVerfasst: 25.01.2016 21:27 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1176
Hallo Jan,

du hast die Beiträge auf deine Frage doch gelesen, ich würde mich freuen, wenn da noch was käme.


Na ja, vielleicht kommt ja doch noch was.

VG
Peter

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiesgruben, Halden, Tagebau und sonstiges in NRW zum fah
BeitragVerfasst: 25.05.2020 20:28 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1176
Hallo,

ist jetzt über 4 Jahre her, dass "EnduroMikesch" hier angefragt hat. Hat jemand von euch nochmal etwas von ihm gehört?


VG
Peter

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de