DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 12.12.2019 00:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Demontage Schwingenachse
BeitragVerfasst: 26.03.2005 23:49 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 26.03.2005 23:26
Beiträge: 4
Ich versuche bei meiner Suzi die Schwingenachse zu demontieren. Trotz schwerem Gerät (Fäustling und Messingdorn) sowie reichlich Einsatz von Rostlöser tut sich nichts! Wo klemmts was kann kaputt gehen oder ist vielleicht schon kaputt?

Gibt es ein Trick außer sprengen :engel: ?

Gruß
htrust


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2005 00:24 
Offline
DRZ-Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2005 20:34
Beiträge: 97
Wohnort: Minden
also ich hatte letzte Woche meine Schwinge auch raus.
ging soweit ganz problemlos.
Du solltest nur drauf achten, das der Schwingenbolzen beim austreiben nicht gegen den Fußbremshebel drückt., wenn ja einfach etwas drehen, der hat ja zwei flach gefräste Seiten, dann kommt er auch am Fußbremshebel vorbei
:?
etwas mit der Schwinge rauf und runter, damit die Verspannung rauskommt und der Bolzen sollte da problemlos rausgehen :wink:
wie gesagt, hat bei mir super gefunzt :?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2005 19:21 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2005 11:28
Beiträge: 1866
Wohnort: München
Hallo htrust,

ja das mit dem Schwingenbolzen ist ein häufiges Problem, nicht speziell bei der DRZ, sondern allgemein. Zuerst solltest du natürlich, wie DanielMode schon schrub, versuchen das ganze nicht zu verkannten. Auch der Einsatz von Krichöl kann hilfreich sein. Krichöl und Rostlöser 24h einwirken lassen, aber das sollte ja mittlerweile der Fall sein ;-)

Falls das alles nichts hilft, dann wird der Schwingenbolzen wohl mit den Distanzbuchsen (Teil 12 auf dem Bild) festgegammelt sein.

http://www.ronayers.com/fiche/300_0313/rear_swinging_arm/rear_swinging_arm.bmp

Wenn das so ist, dann behalte die Idee mit dem Sprengen mal im Hinterkopf ;-)
Unter www.Offroadforen.de gibt's einen Thread, wo einer das gleiche Problem hat. Er hat alles versucht: Hammer, HAMMER, das ganze Mopped unter eine Hydraulik-Presse, etc. Zum Schluß war das Motorgehäuse im Ar***.


Jetzt aber mein Lösungsvorschlag:
Probier's mal mit vielen sehr schnellen leichten Hammerschlägen. Schlag nicht direkt auf den Bolzen, sondern nimm ein Stück Stahl oder einen sehr dicken Durchschlag. Der Messingbolzen ist dafür zu weich. Vorher ordentlich Kriechöl und gut einwirken lassen.


Solltest du den Bolzen los kriegen ;-) dann setzt ihn neu mit Graphitfett ein.

Viel Erfolg!
Theo

_________________
DRZ - Die CCM wie sie sein sollte!

Jungs werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden größer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2005 22:37 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 26.03.2005 23:26
Beiträge: 4
Wie heist es so schön gemeinsam sind wir unausstehlich... Unter Einsatz einer halben Dose W40 und reichlich Energie aus der Steckdose für die Heißluftpistole hat sich das Ding endlich gelöst :crazyfreude:
Die Achse war nicht an den Schwingenlagerbüchsen angegammelt sondern im Getriebegehäuse. Deshalb meine Empfehlung an alle, die ohnehin die Schwingenachse raus haben: Den mittleren Hohlraum mit reichlich Fett (am besten salzbeständiges) auffüllen dann sollte das nicht mehr vorkommen.

Vielen Dank an alle! :prost:

Gruß
htrust


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.05.2006 23:23 
Offline
DRZ-Premium-User

Registriert: 28.12.2005 17:47
Beiträge: 291
Wohnort: olching
Hallo DRZler!

Hab heut meine Umlenkhebel ausbauen wollen, zum schmieren und so
und siehe da, die Schwingenachse ist auch brutal fest! :x
Also mitm Hammer drauf, nix, keinen Milimeter! :(

Aber so gings:

Eine Achter Gewindestange durch die Hohlbohrung derAchse, auf die Mutternseite eine Beilagscheibe und Mutter auf die Gewindestange und auf die andere Seite ein dickes Stahlblech (bei mir die Transporthalterung einer Waschmaschine) und wieder eine Mutter drauf.
So kann man durch gefühlvolles anziehen der Muttern die Achse rauspressen, bzw. abziehen. Nur aufpassen, daß nicht irgendwas plötzlich nachgibt, z.B die Stange reißt und man hat dann alles im Gesicht!
Wenn sie sich dann etwas gelöst hat und schon im Gehäuse verschwindet hilft wieder der Hammer und ein Durchschlag weiter! :wink:

Viele Grüße, Bob


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2006 09:42 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2005 10:56
Beiträge: 1235
Wohnort: Northern Outback
@ bob: Herzlichen Glückwunsch !

Das Problem hatten hier vor Dir schon einige;
so elegant gelöst hat es keiner !!

Gruß

MM

_________________
Je älter ich werde, um so schneller war ich früher ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2006 10:45 
Das mit der Gewindestange ist wirklich genial!. Ich würde empfehlen, ein Rostlöser mit Kältewirkung, nicht WD 40! Und das Zeugs in alle Ritzen. Zweitens Helfer hinzuholen: Ein Helfer dreht vorsichtig an der Mutter auf der Gewindestange. Der Zweite schlägt mehr oder weniger beherzt links auf die Gewindestange, ohne den Rahme zu treffen. Der dritte ruckelt an der Schwinge. Und ganz wichtig: Gewindestange möglichst aus Edelstahl, Schraube auch, dann reißt die auch nicht ab. Kommt NIE auf die Idee eine Flex anzusetzen um Schwinge rauszutrennen. Dann besser 14 Tage lang Rostlöser drauf. Wir sind doch nicht da, um kaputt zu machen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage Schwingenachse
BeitragVerfasst: 06.07.2011 16:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6254
Wohnort: südlich Frankfurt
ich hole das Thema mal aus der Kiste....

ich hatte ja im Frühjahr schonmal einen Versuch unternommen aber ... nix, garnix hat sich bewegt..... fück

jetzt der 2. Versuch...
- Tag eins der OP Vorbereitung
Montag: über Nacht die Zette auf die Seite gelegt, reichlich WD 40 in alle Ritzen und seitlich in die Rahmenaufnahme
... Nachts von Flex und schwerem Gerät geträumt....

- Tag zwei der Vorbereitung
Dienstag das Ganze wie Montag nochmal.. nur die andere Seite
... im Traum zertrümmertes Motorgehäuse gesehen... schluck - unbezahlbar...... :zitter:

...dann die OP..
heute dann wieder wie beim Versuch im Frühjahr die 8er Gewindestange durch die Achse aber diesmal 3 dicke/ große!! Beilagescheiben a 4 mm Dicke auf der Bremsenseite auf den Rahmen abgestützt, (die erste einzelne hatte ich ja zur Suppentasse umgeformt)^^
dann auf der Mutternseite der Achse eine Beilage (10er Mutter) plus kleine Scheiben auf die Achse und darauf 8er Mutter und "Feuer frei" :twisted: anziehen was geht,.... weiter.......
ja öhm, nix tut sich, ( :aua: Drecksdingkannjagarnichsein) ..... also fester anziehen..... bin ja schließlich kein Mädchen .....
als ich dann irgendwann dachte... jamilecksamArschscheißgelumpzeug jetzt reist wirklich gleich der Gewindestab ab :mecker: - nochmal reichlich WD 40 in alle Ecken und Pause über Nacht :kaffee:
heute mittag nochmals brontalst nachgezogen (weil, "ja dann soll er halt abreisen der Gewindestab) und den dicken 500gr Hammer ausgepackt ..
(besser eine Mutter aufdrehen falls man das ganze Gerödel nochmal abbauen will)
leicht auf der Mutterseite anfangen und steigern ---- also steigern ... dann endlich "knack der erste Ruck - :yeah:
zur Sicherheit einige Mal mit dem dicken Hammer und Beilage millimeterweise rein und raus und dabei reichlich WD 40 durch die Lager bis zur Buchse gespült - (*und immer schön das Möp dabei wenden)
jetzt fluppt das Ding erste Sahne

aber eins sag ich euch - das ist nix für Angsthasen :nut:

3. Tag: Ende gut alles gut :shock: - justdoit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage Schwingenachse
BeitragVerfasst: 06.07.2011 17:21 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2005 22:06
Beiträge: 2299
Wohnort: Haan
und wie sieht die Achse aus ?

Gruss Thomas

_________________
Bin weg, um nach mir zu suchen.
Sollte ich zurückkommen, bevor ich wieder da bin,
sagt mir bitte ich soll hier warten, bis ich zurück bin!
-----------------------------------
Meine DRZ heisst ab sofort Beta !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage Schwingenachse
BeitragVerfasst: 06.07.2011 17:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6254
Wohnort: südlich Frankfurt
die E kommt zu einem bekannten Schrauber zum Motorcheck - der muss raus
:mrgreen: - wichtig war nur das vorerst alles locker ist - da muss ich nicht noch die Zeit für Grobarbeiten bezahlen

edit- war dann doch neugierig - das sieht absolut unspektakulär aus - aber! furztrocken (außer WD40)
bissl grauer Moder aber kein tiefer Rost - bestenfalls ein Hauch > das hat aber gereicht um das Ding heftigst zu verbacken
das sollte man wirklich pflegen - :oops:
auf die schnelle ein schlechtes Handybild aber zusehen gibt es ja `fast`nichts



edit; da Das Bild weg ist - sieht aus wie eine mikrofeine Salzkruste im Winter. Das reicht aber völlig um alles festzubacken :nut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage Schwingenachse
BeitragVerfasst: 19.01.2017 17:06 
Offline
DRZ-Premium-User

Registriert: 19.09.2006 09:55
Beiträge: 452
Wohnort: Wien
So, liebe DRZ KollegInnen mich würde einmal interessieren, ob ihr auch im Fahrbetrieb dann einen Unterschied bemerkt habt, nachdem ihr der festgebackenen Schwingenachse eine Fettladung verpasst habt?

lg clemente


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de